< Zurück zur Übersicht

04.08.2005 Der FONDS professionell Newsletter

Ein perfekter Start für den Warburg-Trend Allocation Plus-Fonds:
Performance von 11 Prozent in nur zwei Monaten

 

Der Warburg-Trend Allocation Plus-Fonds lieferte eine Performance von +11,86 Prozent seit Dispositionsbeginn (3. Juni - 2. August 2005). Dies gab das Fondsmanagement von Grohmann & Weinrauter VermögensManagement GmbH bekannt.

Der Fonds investiert mit wechselnden Schwerpunkten in Euro-Anleihen der Bundesrepublik Deutschland und anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie in Aktien deutscher und europäischer Unternehmen. Durch eine trendbasierte, stufenweise Verschiebung der beiden Schwerpunktanlagen wird versucht, in der jeweils attraktiveren Anlageklasse investiert zu sein. Dabei kann das Fondsvermögen auch über längere Zeiträume in nur einer der beiden Assetklassen investiert sein. Langfristig wird eine gegenüber der in der Regel risikoreicheren Anlageklasse Aktien überdurchschnittliche Performance angestrebt, so die Anlagepolitik des Fonds.

Aktives Asset Allocation-Management: Die Dotierung der beiden Anlageklassen Aktien und Schuldverschreibungen innerhalb des Sondervermögens wird systematisch zueinander variiert und kann bei Bedarf auch über andere Vermögensgegenstände wie Derivate, Investmentanteile oder Zertifikate abgedeckt werden. Die Anlagen gehen in der Summe regelmäßig über 100 Prozent des Fondsvermögens hinaus (erhöhtes Marktrisikopotenzial). Die Entscheidungen des Fondsmanagements basieren auf einer Kombination bewährter technischer Analyse- und Trendfolgesysteme.